Archives

Archiv

Expo 2012
Eine ganze Reihe von Dokumenten aus dem Archiv konnten bei der Sonderausstellung des Museums «1938-1943.
Arbeitslose, Soldaten und Mäzen im Dienst der Archäologie» von 2012 erstmals gezeigt werden

In unseren Räumlichkeiten wird die gesamte archäologische und administrative Dokumentation der Grabungen und des Museums aufbewahrt, um die grundlegenden Aufgaben unserer Institution erfüllen zu können :

  • Ausstellungen
  • Untersuchungen, Forschung und Publikationen
  •  Zugänglichmachen der archäologischen Sammlung für die Öffentlichkeit
  • Austausch mit anderen Institutionen
  • Restaurierung und Konservierung von gesetzlich geschütztem Kulturgut
 
Cigognier 1941
Rekonstruktionszeichnung des Cigognier-Heiligtums von Louis Bosset,1941

Die im Archiv gelagerten Dokumente lassen sich in verschiedene Kategorien einteilen :

  • Dossiers der Direktion und der Verwaltung
  • Grabungsdokumente
  • Pläne und Geländeaufnahmen
  • Fotos auf Film (Schwarz-Weiss-Negative 24 x 36, Dias, Ektachrome-Filme) oder Glasplatten
  • Zeichnungen von Objekten und Denkmälern
  • Aquarelle, Malereien; Grafik (Lithographien, verschiedene Reproduktionen) und sonstige gedruckten Bilder (Plakate, usw.)
  • Dossiers der Sammlungsverwaltung (Behandlung, Restaurierung und Konservierung von Objekten und Denkmälern)
  • Dossiers von Publikationen
  • Dossiers von Ausstellungen
  • Handschriften und altes Bildmaterial (18. - 20. Jahrhundert)

Seit ungefähr zehn Jahren wird ein grosser Teil der Dokumente elektronisch erstellt wie Texte, Tafeln, Bilder, Bilder aus verschiedenen Ebenen (multiple-layers), Karten und Pläne, Datenbanken, usw. Ein kleiner Teil der Dokumente auf Papier wurde je nach aktuellem Bedarf digitalisiert (Grabungsnotizen, Pläne und Geländeaufnahmen, bestimmte Zeichnungen, Dias und Ektachrome-Fotos).

Die in Avenches erhaltenen Dokumente sind insgesamt auch als historisches Kulturgut zu betrachten. Deren Wert ist ebenso gross wie die der Objekte und Denkmäler, denn die Informationen, die diese Dokumente in sich tragen, sind einzigartig und könnten – sollten sie vernichtet werden - niemals ersetzt werden.

 

Zu unserem Auftrag, die Kulturgüter zu erhalten, gehört auch die Rettung der Dokumente. Dazu wurde ein mehrstufiger Aufgabenplan erarbeitet :

  • Entwicklung des Klassifikationssystem
  • thematisches Sortieren und Zuordnen der Dokumente
  • digitale Inventarisierung
  • Aufbearbeitung in einer für die Langzeitkonservierung geeigneten Form
  • Digitalisierung und computergestützte Verarbeitung der Dateien (ja nach Bedarf und finanziellen Mitteln).
 
Cigognier 1938
Die Cigognier-Säule im Winter 1938/1939
Dessin
Objekte aus dem Amphitheater.
Zeichnung aus dem Grabungstagebuch von 1911-1918
Römermuseum Avenches
Postfach 237
CH - 1580 Avenches
 
T : +41 (0)26 557 33 00
F : +41 (0)26 557 33 13
musee.romain@vd.ch
 
April bis September :
Dienstag bis Sonntag - 10h - 17h
Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet; ganze Woche geöffnet im Juni
 
Oktober und Februar bis März :
Dienstag bis Sonntag - 14h - 17h
 
November bis Januar :
Mittwoch bis Sonntag - 14h - 17h. Geschlossen: 25., 26. und 31.Dezember; 1. und 2. Januar